Distributed Ledger Technologie IOTA

Distributed ledger Technologie. In der Automobilindustrie ist eine massive Entwicklung im Gange.

Jeder, der ein neues Auto gekauft hat oder dieser Industrie zumindest Aufmerksamkeit schenkt, hat die klare Vision, dass etwas Großes auf ihn zukommt. Mit dem Aufkommen halbautonomer Fahrzeuge, kombiniert mit einer neuen Generation von Autokäufern, die Technologieintegration als natürlichen Bestandteil des täglichen Lebens erwarten, stehen wir an der Spitze einer neuen Ära. Im Nachhinein wird die Automobilindustrie diese Art der tektonischen Verschiebung wahrscheinlich als etwas betrachten, das es seit der Entwicklung der Massenproduktionslinie durch Henry Ford im Jahr 1908 nicht mehr gegeben hat. Wie bei jeder aufstrebenden Technologie in jeder Branche bringt diese neue Ära neue Herausforderungen mit sich, aber auch neue Geschäftsmodelle, die sich darauf konzentrieren werden, wie man ihnen begegnen kann.

Während die Automobilhersteller nach Möglichkeiten suchen, wettbewerbsfähig zu bleiben, indem sie einem sich ständig weiterentwickelnden Kundenstamm neue Dienstleistungen anbieten, wird die Distributed ledger technology (DLT) als die Lösung angepriesen, die die nächste Innovationswelle einläuten und die aktuellen Herausforderungen der Automobilindustrie lösen wird.

Die Herausforderungen

Überall auf der Welt machen sich die Städte neue, miteinander verbundene Infrastrukturtechnologien zu eigen, mit denen Fahrzeuge nahtlos zusammenarbeiten sollen. Darüber hinaus regulieren und definieren Regierungen und internationale Konsortien Standards für diese komplexe vernetzte Infrastruktur. Die Fahrzeughersteller müssen diese Normen befolgen, um in der Welt der vernetzten Infrastruktur interoperabel zu sein, und sie müssen auch nachweisen, dass sie sich ständig an die staatlichen Vorschriften halten, wenn sie Fahrzeuge verkaufen wollen.

Die Automobilhersteller müssen lernen, Nettogewinne mit Nettoleistungen auszugleichen. Hersteller von Wirtschaftsautos haben die geringste Gewinnspanne. Angesichts dessen konzentrieren sich sowohl die Hersteller von Wirtschafts- als auch von Luxusautos sehr viel mehr auf die Dienstleistungen, die sie nach dem Erstkauf an die Verbraucher verkaufen können.

Schließlich steigen die Erwartungen der Autokäufer an technologisch fortschrittliche Autos. Telefone, die direkt mit dem Auto verbunden sind, Wi-Fi-Verfügbarkeit und Computerschnittstellen werden alltäglich. Um konkurrenzfähig zu bleiben, suchen Autokäufer nach zusätzlichen Dienstleistungen und modernen Annehmlichkeiten, wie z.B. automatische Zahlungen für Parken, Gebühren und Mautgebühren.

Wie Distributed ledger Technologie diese Herausforderungen meistern kann

Distributed ledger technology kann das Autofahren auf die nächste Stufe heben, indem es Autos zu völlig autonomen Wirtschaftssubjekten macht.

Die Technologie bietet ein digitales Logbuch, das in der Lage ist, alle Transaktionsdaten und Ereignisse im Zusammenhang mit dem Auto aufzuzeichnen, vom Regen bis zur Interaktion mit Menschen (oder Eichhörnchen) und das darüber hinaus als Netzwerk für Werttransaktionen dient, die mit dem Auto durchgeführt werden. Mit Hilfe eines DLT kann ein digitaler Zwilling des Autos geschaffen werden, der jedes Ereignis im gesamten Lebenszyklus des Fahrzeugs aufzeichnet, von den Details der genauen Komponenten, die bei der Herstellung des Fahrzeugs verwendet wurden, bis hin zu dem, was mit den Teilen geschieht, wenn es am Ende seiner Lebensdauer recycelt wird. Alle mechanischen und Software-Aktualisierungen können auf dem Ledger aufgezeichnet werden, ebenso wie Aufzeichnungen über Unfälle und regelmäßige Wartung. Der Ledger ermöglicht auch die Verhinderung von Betrug und die Überprüfung des Fahrzeugbesitzes.

Da die Softwaresteuerungen in den Fahrzeugen immer komplexer werden, wird auch deren Regelung immer komplexer. Das Weltforum für die Harmonisierung der Fahrzeugvorschriften erarbeitet derzeit Vorschriften, die genau festlegen, wie die Autohersteller nachweisen müssen, dass sie die auf einem Fahrzeug laufende Software bis zum Ende der Lebensdauer des Fahrzeugs jederzeit sicher aktualisieren können.

Ein DLT könnte verwendet werden, um diese Vorschriften zu erfüllen, indem die aktuelle Software-Version sowie die Ergebnisse aller Over-the-Air-Software-Updates sicher gespeichert werden. Dies ist besonders wichtig für Fahrzeuge mit Fahrerassistenzprogrammen, bei denen die Versicherungsgesellschaften wissen müssen, ob ein Unfall die Folge eines Fehlers in der Software oder eines Fahrerfehlers ist.

Car Wallets werden auch eine Reihe anderer Dienstleistungen ermöglichen, darunter nutzungsabhängige Versicherungen, ein Geschäftsmodell, das von dem kanadischen Start-up-Unternehmen bIOTAsphere entwickelt wird. Mit der nutzungsabhängigen Versicherung werden Autos eine Versicherung bezahlen, die auf den Straßenverhältnissen und der Art und Weise basiert, wie das Auto zu einem bestimmten Zeitpunkt gefahren wird, basierend auf Daten, die über Sensoren erfasst werden.

Was Autohersteller bei der Wahl eines DLT beachten sollten

Ein einzelnes Auto kann leicht über weit mehr als 200 Sensoren verfügen, die eine neue Quelle potenziell wertvoller und nützlicher Daten über Fahrzeuginteraktionen liefern.

Selbst wenn jeder Sensor in einem Auto nur eine Datentransaktion pro Minute sendet (z.B. Information der städtischen Infrastruktur über den Straßenzustand), sind das potenziell mehr als 200 Datentransaktionen pro Minute. Diese Art der Datenladung könnte leicht einen Stau verursachen, wenn Millionen von Fahrzeugen gleichzeitig Daten senden. Autohersteller, die sich für eine Distributed ledger technology entscheiden, die hochgradig skalierbar ist, keine Gebühr für jede Transaktion erhebt und wenig Ressourcen oder Rechenleistung verbraucht, ist ein Vorteil sowohl für die Autofirma als auch für den Endbenutzer.

Ein DLT muss mit dem Betriebssystem und der Hardware des Fahrzeugs sowie mit der gesamten Infrastruktur, mit der es kommuniziert, wie Ladestationen, Ampeln und Mautstellen, kompatibel sein.

Wie eine DLT-Implementierung den Verbrauchern und der Gesellschaft zugute kommt

Autohersteller und Design-Häuser wollen DLT in ihre Zukunftspläne einbeziehen und damit Verbrauchern, die nach den neuesten Upgrades suchen, ohne dass es zu einer signifikanten Preiserhöhung kommt, zahlreiche Vorteile bieten.

Die Automobilhersteller konzentrieren sich auf die Erhöhung der Fahrzeugsicherheit im Hinblick auf autonomes und teilautonomes Fahren. Vom Fahrzeug verschickte Benachrichtigungen über Gefahren im Straßenverkehr können Leben retten, da mehrere Fahrzeuge diese Daten gemeinsam nutzen und in Echtzeit darauf reagieren. Verkehrsstaus und Luftverschmutzung werden durch die gemeinsame Nutzung von Echtzeitbedingungen und die Möglichkeit der Fahrzeuge, ihre Route und Geschwindigkeiten auf der Grundlage dieser Daten anzupassen, verbessert.

Verbundene Parkplätze innerhalb von Städten ermöglichen eine größere Effizienz bei der Ermittlung verfügbarer Parkplätze in verkehrsreichen Gebieten, so dass die Menschen Parkplätze im Voraus finden, reservieren und bezahlen können. Ein DLT ist ideal für die sichere Verwaltung dieser Situation in Echtzeit zwischen verschiedenen Einheiten, die sich möglicherweise nicht von Natur aus gegenseitig vertrauen.

Das neueste Konzeptauto von EDAG Engineering, Citybot, das mit Hilfe der Distributed Ledger Technologie die Mobilität in städtischen Gebieten auf ein neues und nachhaltiges Niveau hebt, ist ein großartiges Beispiel dafür, wie Autos mit intelligenten Städten der Zukunft interagieren können.

In der PwC-Studie „Leveraging Smart Infrastructure in Smart Cities for Urban Mobility“ aus dem Jahr 2017 zeigten sie, dass die Vorteile vernetzter Autos für das gesamte Ökosystem erheblich sind. Wenn zum Beispiel nur 33% der Fahrzeuge vernetzt sind, belaufen sich die jährlichen Einsparungen allein in den USA auf 750 Dollar pro Fahrzeug, was insgesamt 117 Milliarden Dollar entspricht. Daraus ergeben sich Einsparungen in Höhe von 27 Milliarden Dollar für die Gesellschaft, 42 Milliarden Dollar für die Fahrzeugnutzer, 35 Milliarden Dollar für Fahrzeughersteller und Zulieferer und 13 Milliarden Dollar für Dienstleistungsanbieter.

Da so viele der Vorteile von vernetzten Fahrzeugen darin bestehen, Zahlungen von Maschine zu Maschine in Echtzeit vorzunehmen, Daten zu sammeln und zu verwalten und auf die Gültigkeit der Daten selbst vertrauen zu können, sind DLTs die perfekte Basistechnologie, um die kommende vernetzte Infrastruktur zu ermöglichen.

Schutz der Privatsphäre von Autobesitzern mit DLT und Standards

Der Datenschutz ist nach wie vor eine der wichtigsten Überlegungen, wenn es um die gemeinsame Nutzung von Fahrzeugdaten geht. Die Benutzer müssen die Möglichkeit haben, sich für die gemeinsame Nutzung von Daten zu entscheiden. Daten müssen vor der gemeinsamen Nutzung anonymisiert werden, um offenen Datenschutzbedenken Rechnung zu tragen. DLT ermöglicht es den Dateneigentümern, die Kontrolle über ihre Daten zu behalten, indem es ihnen ermöglicht, den Zugriff auf eine Art und Weise zu teilen, einzuschränken und zu widerrufen, die ihren persönlichen Präferenzen und ihrem Offenlegungskomfort entspricht.

Die Initiative Mobility Open Blockchain (MOBI) ist eine Organisation, die sich auf die Entwicklung von Standards für den Datenaustausch im Zusammenhang mit DLTs konzentriert.

Nahtlose Fahrzeug-zu-Fahrzeug- und Fahrzeug-zu-Infrastruktur-Transaktionen sind die Zukunft der Mobilität, die durch die Konvergenz der 4. industriellen Technologien ermöglicht wird„, sagte Lucy Hakobyan von MOBI. „Blockchains liefern genaue und unveränderliche Datensätze für den Datenaustausch und die Interaktionen zwischen Benutzern, Fahrzeugen und Infrastruktur.“

Ein wichtiger Aspekt von DLT ist die Annahme offener Standards durch Hersteller und Verwalter angeschlossener Infrastrukturen wie Städte und Regierungen. Wenn ein Auto von einem Ort zu einem anderen fährt, wünscht sich der Fahrer ein einheitliches Erlebnis und erwartet, dass die Dienste ohne Unterbrechung fortgesetzt werden. DLT bietet weit mehr als Datensicherheit für Automobilhersteller und Fahrer, es bietet eine umfassende technische Lösung für die Automatisierung, die in naher Zukunft auf unsere Fahrzeuginfrastruktur wartet.

DLT hilft Automobilherstellern, wettbewerbsfähig zu bleiben

Diese neue Generation von Käufern erwartet diese Art von Erfahrungen, die in ihre Autos eingebaut sind. Wenn ein Fahrer sich dafür entscheidet und die Nutzung seiner Daten durch den Hersteller zulässt, kann er die Daten analysieren und auf der Grundlage dieser Analyse Anpassungen an der Konstruktion und den Komponenten der bestehenden oder zukünftigen Modelle des Autos vornehmen. Dies senkt die Servicekosten und verbessert den sekundären Marktwert, um vertrauenswürdige digitale Zwillinge von Fahrzeugen zu haben. Distributed ledger technology wird den Autoherstellern helfen, nicht nur wettbewerbsfähig zu bleiben, sondern auch am Leben zu bleiben.

Als Direktor für Partnerschaften bei der IOTA-Stiftung begleitet Holger Köther die Partner weltweit vom Proof of Concept bis zur kompletten Produktentwicklung. Der IT-Enthusiast war zuvor 17 Jahre lang in leitenden internationalen Positionen bei Siemens und Atos tätig.

Die hier geäußerten Ansichten und Meinungen sind die Ansichten und Meinungen des Autors und spiegeln nicht notwendigerweise die von Nasdaq, Inc. wider.

Original Übersetzt von Holger Köther: https://www.nasdaq.com/articles/how-distributed-ledger-technology-can-enable-car-manufacturers-to-overcome-market

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.